Insel Rügen

Rügen - Insel der OstseeRügen, diezweitgrößte Ostseeinsel Deutschland mit einer Fläche von 926 km², ist zweifelsohne ein Urlaubsparadies. Die legendären, steil aufragenden Kreidefelsen an der Küste kontrastieren eindrucksvoll mit dem tiefblauen Wasser. Ein Farbschauspiel, das schon die Kaiser Wilhelms I. faszinierte.

Der an der Kreideküste gelegene Aussichtspunkt „Viktoriasicht“ wurde nach der Kaisergattin benannt. Auch der berühmte Maler Caspar David Friedrich war von den felsigen Wahrzeichen Rügens fasziniert und bannte sie auf eine Leinwand.

Zudem bietet Rügen so weiße Sandstrände und so reizvolle Seebäder, dass es fast einem Klischee entspricht. Auch das hügelige Inselinnere Rügens kann sich sehen lassen. Berühmt sind vor allem die dichten, dunklen Wälder und die scheinbar endlosen Alleen. Sie führen vorbei an saftigen Wiesen und malerischen kleinen Dörfchen, in denen sich, wie in Vilmitz, schon mal eine 200 Jahre alte Scheune finden kann.

Ostseeparadies Rügen

Getreu dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, wenn die perfekte Urlaubsinsel doch so nahe liegt" ist die schönste der Ostseeinseln natürlich ein äußerst beliebtes Reiseziel. Wirklich überlaufen ist die Insel allerdings dennoch nie.

An den zerklüfteten Küstenstreifen finden sich immer wieder einsame Buchten, zudem gibt es zahlreiche Halbinseln oder kleinere Landzungen, die es zu erkunden gilt. Ostseetypische Inselidylle präsentiert sich beispielsweise auf der Halbinsel Hiddensee. Hier locken traumhafte Strände zum Baden, zudem sind Autos auf der Insel tabu. Berühmt ist auch die Halbinsel Wittow. Sie beherbergt mit Kap Arkona eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und den zugleich nördlichsten Inselzipfel.

Sehenswürdigkeiten - Sehenswertes auf Rügen

Wer den Tag effizient verbringen möchte, kann den Rügenpark in Gingst ansteuern. Im 30.000 m² großen Park tummeln sich alle Sehenswürdigkeiten der Insel, dies allerdings im Miniaturformat. Wer dann allerdings mit der parkeigenen Bummelbahn langsam durchs Gelände zuckelt, muss einen Gang zurückschalten und sich dem gemächlichen Tempo der Insel anpassen.

Eine historische Zeitreise ermöglichen die ebenfalls in Gingst ansässigen Handwerkerstuben. Fast drei Dutzend altertümliche Berufe werden hier vor- und nachgestellt. Auf dem Hof des Museumsgeländes lassen sich Kunsthandwerker über die Schulter schauen.

Wer die Sehenswürdigkeiten Rügens ganz entspannt genießen möchte, der kann sich vertrauensvoll an den Rasenden Roland wenden. Der macht seinem Namen allerdings keine Ehre, schließlich handelt es sich hier um die bekannteste Bimmelbahn der Insel. Der berühmte Zug startet regelmäßig vom Bahnhof in Putbus und durchquert gemütlich die Ostseebäder der Insel.

Lohnenswert ist ein Abstecher ins legendäre Seebad Binz, das gerne als die östliche Variante von Nizza bezeichnet wird. Die grandiose Bäderarchitektur aus den 20er Jahren und die über 300 Meter lange Seebrücke zeigen ein ganz anderes Rügen. Mondän, herrschaftlich und faszinierend schön – typisch Rügen.

Empfehlungen und Links

Urlaub im Ostseebad BinzUnterkunft Nordsee |  Ferienwohnungen an der Ostsee | Ferienwohnung Rügen | FeWo & FeHaus & Sauna | Pension-Hotel-Fanoe.de